Die Roboter Revolution im Video – damals, heute und morgen

November 2017

iShares by BlackRock ist ein weltweit führender Anbieter von Exchange Traded Funds (ETFs), also börsengehandelten Fonds.* Mehr erfahren > 

Robotik und Automatisierung sind in aller Munde und erreichen verschiedenste Bereiche unseres täglichen Lebens. Wir blicken auf die letzten 100 Jahre Innovationen und Entwicklung und auf das, was kommen mag.

8 Roboter Fakten von damals, heute und morgen die Sie vielleicht nicht wissen

1. 1920: Das Wort Roboter taucht erstmals in einem Theaterstück von Karel Capek in Ableitung von dem tschechischen Begriff für „Zwangsarbeit“ bzw. “Frondienst” auf.

2. 1997: Erstmals gelang es einem Computer den amtierenden Schachweltmeister zu besiegen: Der Deep Blue von IBM gewann im Turnier gegen Garri Kasparow. 

3. 2013: China übernahm von Japan zum ersten Mal die Führung als größter Einkäufer von Industrierobotern weltweit.

Heute …

4. Deutschland ist der größte Markt für Roboter in Europa und der fünftgrößte der Welt mit einem Umsatz von 12,8 Mrd. EUR im vergangenen Jahr.

5. Obwohl branchenübergreifend die Risikokapitalfinanzierung zurückgeht, erhielten Start-ups im Bereich der Künstlichen Intelligenz 2016 rekordverdächtige 5 Mrd. USD weltweit – und damit zehnmal mehr als vor vier Jahren.

6. Im August 2017 gelang es erstmals, mithilfe von Robotern eine bakterielle Infektion erfolgreich zu behandeln, eine Entwicklung mit erheblichem medizinischem Potenzial.

Morgen?

7. Im Durchschnitt übernehmen Roboter zurzeit 10% der Aufgaben in der Fertigungsindustrie weltweit – und allen Erwartungen nach bis 2025 ganze 25%.

8. Die globalen Ausgaben für Robotertechnik werden sich voraussichtlich in den kommenden Jahren mehr als verdoppeln und bis 2020 bei über 188 Mrd. USD liegen.

Quelle: 1. ‘“Robot” im Oxford English Dictionary, Zugriff: Oktober 2017; 2. Deep Blue, Encyclopædia Britannica, veröffentlicht im April 2012; 3. World Robotics Report 2013, IFR International Federation of Robotics, veröffentlicht im September 2014; 4.The Robotics & Automation Industry in Germany, German Trade & Invest, Ausgabe 2017/2018; 5.The 2016 AI Recap, CB Insights database, veröffentlicht im Januar 2017; 6. Drug-delivering micromotors treat their first bacterial infection in the stomach, phys.org; 16 August 2017; 7 and 8. World Robotics Report 2017, IFR International Federation of Robotics, veröffentlicht im September 2017.

Mit iShares in Robotik und Automation investieren

Wenn Sie sich dafür entscheiden, ein Engagement in diesem Themenfeld in Ihrem Portfolio aufzubauen, könnten Sie eine Investition in einen ETF in Betracht ziehen. ETFs sind darauf ausgelegt, der Wertentwicklung eines Index zu folgen – und bieten so ein Engagement in vielen unterschiedlichen Wertpapieren.

Der iShares Automation & Robotics UCITS ETF (RBOT) strebt danach, einen Index aus Unternehmen nachzubilden, die wesentliche Einkünfte in Branchen mit Fokus auf die Entwicklung der Automatisierungs- und Robotertechnologie beziehen. Der iShares Digitalisation UCITS ETF (DGTL) zielt auf die Nachbildung der Wertentwicklung eines Index von Unternehmen, die wesentliche Umsätze mit auf Digitalisierung konzentrierten Leistungen erzeugen.

Risiken

Das vorliegende Material ist nicht als verlässliche Prognose, Untersuchung oder Anlageberatung zu verstehen und ist weder eine Empfehlung noch ein Angebot für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder für eine bestimmte Strategie. Wir empfehlen nachdrücklich, dass Sie sich vor einer Finanzanlage professionell beraten lassen. Eine Finanzanlage ist typischerweise mit gewissen Risiken verbunden. Der Wert einer Anlage sowie das hieraus bezogene Einkommen können Schwankungen unterliegen und sind nicht garantiert. Es besteht die Möglichkeit, dass der Anleger nicht die gesamte investierte Summe zurückerhält. Vergangene Wertentwicklung, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung und sollten bei der Auswahl eines Produkts nicht als alleiniges Kriterium herangezogen werden. Sowohl die Höhe der Steuer als auch ihre Berechnungsgrundlage können sich in der Zukunft ändern, beide sind außerdem abhängig von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Es gibt keine Garantie dafür, dass Investitionen in Finanzmärkten einen wirksamen Schutz gegen Inflation bieten.

Anleger sollten ihre Investmententscheidungen auf Grundlage des laufenden Verkaufsprospekts, der jüngsten Jahresberichte sowie dem Dokument mit den wesentlichen Anlegerinformationen, die auf unserer Website in deutscher Sprache erhältlich sind, treffen. Die wesentlichen Anlegerinformationen zu den einzelnen Fonds finden Sie hier.

*BlackRock ist der führende ETF-Anbieter weltweit: Mit mehr als 800 ETFs und einem weltweit in ETFs verwalteten Vermögen von mehr als 1,9 Billionen US-Dollar. Keiner anderen Vermögensberatung weltweit wird mehr Geld anvertraut als BlackRock mit einem verwalteten Vermögen von insgesamt 6,52 Billionen US-Dollar (BlackRock, Stand: 31. März 2019). 

X
ETF News bestellen
Wir senden Ihnen 1x monatlich das Wichtigste rund um ETFs und den Märkten zu
Wissen erweitern! Zu Ihrer Anmeldung erhalten Sie ein gratis
6-Monats Abo vom ETF EXtra Magazin.