Einsteigen und Abstauben:
In E-Mobilität anlegen

Felix Herrmann
Felix Herrmann
Kapitalmarktstratege
Mai 2019

iShares by BlackRock ist ein weltweit führender Anbieter von Exchange Traded Funds (ETFs), also börsengehandelten Fonds.* Mehr erfahren > 

Thematische Investments, die auf Megatrends beruhen, sind auf langfristiges Investieren ausgelegt. Gerade jetzt mit ETFs bei der Elektromobilität einzusteigen – dafür könnte einiges sprechen.

Wer sich die richtigen Themen aussucht, kann damit auch als langfristig orientierter Investor glücklich werden. Denn man muss unterscheiden zwischen zyklischen Themen, die Anleger allenfalls opportunistisch nutzen können, und strukturellen Themen, die auf langfristig wirksamen Veränderungen beruhen.

 Rob Powell, Lead Strategist, Thematic Investing EMEA, BlackRock, verweist dabei gern auf die Megatrends – also transformative Kräfte, die Wirtschaft und Gesellschaft grundlegend und unumkehrbar verändern. Von diesen hat das BlackRock Investment Institute in seinen Studien fünf isoliert (mehr dazu finden Sie hier). Themen-ETFs von iShares beruhen darauf. Das heißt: Mindestens ein, wenn nicht mehrere Trends treiben das Thema. Und Elektromobilität ist so eines. Denn es kann sich auf zwei unumkehrbare Megatrends verlassen, die die Entwicklung vorantreiben.

Megatrends: Transformative Kräfte

Themen-ETFs von iShares beruhen auf transformativen Megatrends. Das heißt: Mindestens ein, wenn nicht mehrere Megatrends treiben das Thema und die Unternehmen die in diesen Bereichen tätig sind, voran. Elektromobilität ist eines der großen Themen: Denn es kann sich auf zwei unumkehrbare Megatrends verlassen, die die Entwicklung vorantreiben.

Erstens, die globale Urbanisierung. Die Megastädte wachsen – vor allem in Asien. Immer mehr Menschen in aller Welt leben in Städten. Hier spielt Elektromobilität in Sachen Luftverschmutzung und Lärmemission ihre Stärken aus. Hier lässt sich Ladeinfrastruktur relativ schnell schaffen – oder bei neu entstehenden Städten gleich mitplanen.

Zweitens spielt der Megatrend des technologischen Durchbruchs der Elektromobilität in die Karten. Denn die Angebote werden immer besser, die Reichweiten höher, die Preise günstiger, die Ladeinfrastruktur flächendeckender.

Warum jetzt einsteigen und abstauben?

Auch wenn das Thema Elektromobilität langfristig tragen sollte und also sinnvoll strategisch allokiert werden kann, könnte ein Einstieg gerade jetzt interessant sein. Warum? Weil das Wachstumspotenzial der neuen Technologie noch immer unterschätzt wird. 

Wenn Märkte zu wenig erwarten, aber die Entwicklung die Erwartungen übertreffen könnte, bedeutet das Chancen für Anleger. In Sachen Elektromobilität gibt es Anhaltspunkte dafür, dass ein Wendepunkt erreicht sein und eine Beschleunigung bald bevorstehen könnte. Beispiele: Die Akkus für Elektrofahrzeuge werden leistungsfähiger, die Regulierung in Europa zwingt die Industrie zu Abgaswerten, die kaum anders als mit Elektroautos zu erreichen sind – und in China haben Menschen in Städten kaum eine Chance, ein Auto mit Verbrennungsmotor neu zuzulassen. Elektrofahrzeuge erhalten dagegen wesentlich leichter die Zulassungserlaubnis.

Natürlich ist das – wie bei jeder Anlagechance – keine Garantie, weil niemand in die Zukunft blicken kann. Aber die Anzeichen, dass ein Wendepunkt erreicht sein könnte, mehren sich. Seit 2017, so auch unser Experte Rob Powell, kam alles substanzielle Wachstum im Automarkt von Elektrofahrzeugen.

Mit iShares in Elektromobilität anlegen

Das Thema Elektrofahrzeuge können sich Anleger übrigens direkt und kostengünstig mit ETFs zunutze machen. Diese investieren gezielt in Unternehmen, die vom Thema Elektromobilität profitieren könnten. Neben Autoherstellern sind das heute Batteriehersteller aber vor allem Zulieferer von Komponenten – etwa Hersteller von Microchips, von Elektromotoren und oder Ladeinfrastruktur. Themenindizes sind dabei übrigens sinnvollerweise gleichgewichtet aufgebaut und greifen das Thema oft global auf. Das heißt, dass sie auf Unternehmensebene enorm breit diversifizieren und keine Konzentration auf Titel mit großer Marktkapitalisierung stattfindet. Obwohl die Volatilität durchaus gegenüber den üblichen globalen Indizes erhöht sein kann, bieten sie im Portfolio interessante Diversifikationschancen.

Risiken

Das vorliegende Material ist nicht als verlässliche Prognose, Untersuchung oder Anlageberatung zu verstehen und ist weder eine Empfehlung noch ein Angebot für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder für eine bestimmte Strategie. Wir empfehlen nachdrücklich, dass Sie sich vor einer Finanzanlage professionell beraten lassen. Eine Finanzanlage ist typischerweise mit gewissen Risiken verbunden. Der Wert einer Anlage sowie das hieraus bezogene Einkommen können Schwankungen unterliegen und sind nicht garantiert. Es besteht die Möglichkeit, dass der Anleger nicht die gesamte investierte Summe zurückerhält. Vergangene Wertentwicklung, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung und sollten bei der Auswahl eines Produkts nicht als alleiniges Kriterium herangezogen werden. Sowohl die Höhe der Steuer als auch ihre Berechnungsgrundlage können sich in der Zukunft ändern, beide sind außerdem abhängig von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Es gibt keine Garantie dafür, dass Investitionen in Finanzmärkten einen wirksamen Schutz gegen Inflation bieten.

Anleger sollten ihre Investmententscheidungen auf Grundlage des laufenden Verkaufsprospekts, der jüngsten Jahresberichte sowie dem Dokument mit den wesentlichen Anlegerinformationen, die auf unserer Website in deutscher Sprache erhältlich sind, treffen. Die wesentlichen Anlegerinformationen zu den einzelnen Fonds finden Sie hier.

*iShares verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung, ein weltweites Angebot von mehr als 800 börsengehandelten Indexfonds (auf Englisch: Exchange Traded Funds, ETFs) und 1,85 Billionen US-Dollar verwaltetes Vermögen. Die Fonds von iShares profitieren von der Portfolio- und Risikomanagement-Expertise des Vermögensverwalters BlackRock, der im Auftrag seiner Kunden mehr Geld verwaltet als jede andere Investmentgesellschaft (6,47 Billionen US-Dollar verwaltetes Vermögen, 31. März 2020).