Für eine starke Mitte: Wie Sie Ihr Portfolio für die Zukunft aufstellen

Ursula Marchioni
Leiterin des Bereichs BlackRock
Portfolio Analysis and Solutions (BPAS)

Neue Vorschriften, Technologien und sich wandelnde Kundenbedürfnisse machen ein Umdenken bei der Asset-Allokation erforderlich.

Um diesem Bedarf gerecht zu werden, haben wir mehr als 500 Kundenportfolios analysiert. Unser Ziel war dabei, adäquate Vorgehensweisen zu finden, die in diesem neuen Umfeld Erfolg versprechen.

Verlustrisiko. Alle Finanzanlagen sind mit einem gewissen Risiko verbunden. Daher werden der Wert der Anlage und der damit erzielte Ertrag schwanken, und der ursprüngliche Anlagebetrag kann nicht garantiert werden.

Für eine starke Mitte: Jetzt Ihr Portfolio für die Zukunft aufstellen
Unserer Meinung nach könnte es an der Zeit sein, bis zu 50% Ihres Kernportfolios auf Indexstrategien umzustellen. Lesen Sie hier die Gründe.

Warum glauben wir das?

Das Umfeld für den Portfolioaufbau wandelt sich.

In Europa verändert ein tiefgreifender Wandel die Art, wie institutionelle Anleger ihre Portfolios aufbauen.
Neue Vorschriften in Europa
Renditeschwaches Umfeld
Veränderte Vertriebsdynamik
Digitalisierung von Anlagedienstleistungen
Neue Produkte und Anlagestrategien
Vor diesem Hintergrund wird eine ganzheitliche Vorgehensweise beim Portfolioaufbau immer wichtiger.

Unsere Antwort auf ein Umfeld im Wandel

Um Anlegern beim Portfolioaufbau in diesem grundlegend gewandelten Umfeld Orientierung zu geben, hat das Portfolio Analysis and Solutions-Team (BPAS) von BlackRock strategische Analysen durchgeführt, und zwar auf Basis von:
500+
Kundenportfolios
USD 150 Mrd.+
Kundenvermögen
Unsere Auswahl bezog einige der weltweit größten Privatbanken und Pensionsfonds ein, aber auch diskretionäre Fondsmanager und Netzwerke freier Berater. Das Team von BlackRock kann seine Analysen auf die firmeneigene Plattform Aladdin® stützen, die als branchenführend bei Portfoliorisikoanalysen und Portfolioaufbau gilt.

Wenn wir alle Faktoren zusammenführen und die Ansichten des BlackRock Investment Institute (BII) und unserer Multi-Asset-Portfoliomanager einbeziehen, kristalliert sich aus unserer Sicht eines klar heraus: Der Aufbau eines effizienten Kernportfolios erfordert ein Umdenken bezüglich der Art und Weise, wie institutionelle Anleger in Europa ihre Ressourcen verteilen.

Welche Erkenntnisse haben wir aus unseren Analysen gewonnen?

Auf Grundlage unserer Analysen und der jahrzehntelangen Erfahrung unserer Multi-Asset-Portfoliomanager vertreten wir folgende Auffassungen:
1.

Technologie wird künftig Dreh- und Angelpunkt in der Portfoliokonstruktion sein

Portfolioaufbau auf Basis von Technologie wird ins Zentrum rücken und dem Endkunden im Laufe der Zeit herausragende Ergebnisse und einen erheblichen Mehrwert bescheren. In einem Rahmen dauerhaft installierter Abläufe werden sich neue Vorgehensweisen entwickeln, wobei Asset-Allokation, Produktauswahl und nachträgliche Kontrolle ineinandergreifen werden.
2.

Die Identifizierung renditebestimmender Faktoren wird sich verbessern

Renditebestimmende Faktoren zu kennen und das Portfolio ganzheitlich aufzubauen wird einen Wandel in der Zusammenstellung von Portfolios befördern. Der Weg wird hin zu einer verstärkten Nutzung von Indexansätzen und der Suche nach tatsächlichem Alpha gehen. Beim Portfolioaufbau werden diese Faktoren im Fokus stehen und Zeit und Aufwand entsprechend binden.
3.

Die Nutzung von Indexstrategien wird zunehmen

Der Anteil von Indexanlagen in europäischen Portfolios könnte von derzeit etwa 10% auf 50% und mehr steigen.
Für eine starke Mitte: Jetzt Ihr Portfolio für die Zukunft aufstellen
Unserer Meinung nach könnte es an der Zeit sein, bis zu 50% Ihres Kernportfolios auf Indexstrategien umzustellen. Lesen Sie hier die Gründe.