iShares GLOBAL CLEAN ENERGY UCITS ETF (Dist.)

Der iShares Global Clean Energy UCITS ETF (Dist.) ist einer unserer Dauerbrenner unter den beliebtesten iShares ETFs. Seit Jahresbeginn zählt er zu den meistgeklickten ETFs und unter unseren meistgeklickten ESG-Top 10 belegt er aktuell den ersten Platz. Das war für uns Anlass, diesen nachhaltigen ETF, der bereits im Jahr 2007 aufgelegt wurde, etwas näher zu beleuchten.

Steigender Bedarf an sauberer Energie

Die atmosphärischen Konzentrationen von Treibhausgasen, insbesondere von CO2, haben ein Niveau erreicht, das in der Erdatmosphäre noch nie zuvor erreicht wurde. Der größte Emittent dieser Treibhausgase und damit Verursacher des globalen Anstiegs der Temperaturen ist vor allem der Energiesektor. Folgt man den Zielen des Pariser Klimaabkommens dürften in Zukunft erhebliche Investitionen in die Produktion sauberer und erneuerbarer Energien, vor allem in Wasserkraft, Wind- und Sonnenenergie, erforderlich sein.

Kürzlich hat auch die Europäische Union ihr Klimaziel bis 2030 deutlich verschärft. Bisher war das Ziel, den Ausstoß von Treibhausgasen um 40 Prozent gegenüber des Wertes von 1990 zu reduzieren - nun sollen es mindestens 55 Prozent sein.

Grünes Energiebündel mit Zukunft

Der iShares Global Clean Energy UCITS ETF (Dist.) folgt genau diesem zukunftsgerichteten Trend der sauberen Energie, wodurch er sich insbesondere für eine langfristige Anlage eignen kann. Er investiert in Aktien der 30 größten Unternehmen weltweit, die im Sektor saubere Energie tätig sind. Dazu zählen unter anderem Energieversorger aber auch Hersteller von Energieanlagen.

Verantwortungsbewusst anlegen

Der iShares Global Clean Energy UCITS ETF (Dist.) enthält einen Kohlenstoffemissionsfilter, das heißt er sortiert Unternehmen mit hohem Schadstoffausstoß automatisch aus. Möchten Sie also die CO2-Emissionen in ihrem Portfolio reduzieren und Ihre Anlage nachhaltiger gestalten, könnte dieser ETF eine interessante Lösung für Sie sein.

Ausgezeichnet als "ETF des Jahres"