WIE KAUFT MAN ETFs?

Sie haben sich für eine Anlage mit Exchange Traded Funds entschieden? Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr Sparvorhaben umsetzen und ETFs erwerben können.

Bevor Sie zum Kauf übergehen...

...gibt es noch einige Fragen, die Sie klären sollten: Möchte ich einen regelmäßigen Sparplan anlegen oder einmalig einen bestimmten Betrag investieren? Möchte ich nur in einen einzigen ETF anlegen oder mehrere kombinieren, also ein ganzes Portfolio erstellen?

Möglichkeiten für den Portfolio-Aufbau

Ein Portfolio kann man natürlich einfach selbst zusammenstellen. Brauchen Sie ein wenig Unterstützung, gibt es folgende Möglichkeiten:

Musterportfolios: Fehlt Ihnen die Übersicht, welche ETFs man am besten kombiniert, können Sie sich an so genannten Musterportfolios orientieren. Beispiele für Musterportfolios finden Sie hier.

Aktiv verwaltete ETF-Fonds: Es gibt ETF-Portfolios, die in einem Produkt unter einer Wertpapierkennnummer (WKN) zusammengefasst sind und aktiv also durch einen Fondsmanager verwaltet werden. Diese ETF-basierten Fonds sind ganz ähnlich wie klassische Fonds, nur dass anstatt in verschiedene Einzeltitel eben in ETFs investiert wird. Aufgrund der ETF-Bausteine sind sie zudem im Vergleich zu klassischen Investmentfonds günstiger und dennoch passt ein Fondsmanager gegen eine Gebühr das Portfolio der jeweiligen Marktsituation an. Die BlackRock Managed Index Portfolios sind ein Beispiel für aktiv verwaltete ETF-Fonds – Mehr dazu finden Sie hier.

Digitale Vermögensverwalter: Digitale Vermögensverwalter bieten ihren Kunden eine Komplettbetreuung an, die von der Beratung über die Auswahl der Anlagewerte bis hin zur fortlaufenden Optimierung und Betreuung reicht. Nach einem meist unkomplizierten Onboarding-Prozess können Sie die Verwaltung Ihrer Anlagesumme komfortabel in die Hände (digitaler) Finanzprofis geben, die zusätzlich zu den Produktkosten eine geringe Verwaltungsgebühr erheben.

 

Die ganze Welt der ETFs

Wie baut man ein Portfolio mit ETFs?

Nächster Schritt: Depot eröffnen

Auch wenn Sie bislang nicht aktiv in Aktien, ETFs und Fonds investieren, können Sie in wenigen Schritten ein Portfolio aufbauen.

Falls Sie noch kein Wertpapierdepot besitzen: Die Eröffnung kann über eine Hausbank, eine Direktbank oder einen Online-Broker erfolgen. Der Großteil der Anbieter verzichtet dabei heutzutage auf Depotführungsgebühren. Lediglich für den Kauf und Verkauf von Produkten fallen Gebühren an. Als Teil der Online-Registrierung müssen Sie Ihre Identität mittels Post- oder Video-Ident-Verfahren verifizieren. Ist Ihr Depot aufgesetzt, können Sie loslegen.

Suchen Sie sich aus den Produktinformationen von iShares die Wertpapierkennnummer (WKN), die International Securities Identifying Number (ISIN) oder den Fondsnamen heraus, um in den gewünschten ETF zu investieren.

Bestimmen Sie in der Ordermaske die Stückzahl und damit Ihre Anlagesumme. Sie bestätigen Ihren Handel durch Eingabe Ihrer individuellen TAN. Optional empfiehlt sich die Festsetzung eines Limits, um den Kauf bzw. Verkauf zu einem für Sie ungünstigen Kurs zu verhindern.

Wie und wo Sie kaufen können

Unabhängig davon, welche Bank, Direktbank oder Broker Sie bevorzugen: Sie finden ein passendes Institut, mit dem iShares zusammenarbeitet. So arbeitet iShares mit Partnerbanken, wie beispielsweise der Commerzbank, der Postbank als auch mit Direktbanken wie comdirect oder ING DiBa, sowie Brokern wie flatex zusammen. Zudem sind unsere ETFs in den Allokationen von vielen digitalen Vermögensverwaltern enthalten wie Scalable Capital. 

Paragraph-5,Free Form Html-1
Paragraph-6,Free Form Html-2
Paragraph-7,Free Form Html-3
Paragraph-8

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Kooperationen mit Banken. Auf unserer "Aktuelle Angebote" Seite finden Sie zudem aktuelle Sonderaktionen. 

Verschiedene digitale Vermögensverwalter, auch Roboadvisor genannt, nutzen regelbasierte Modelle und Algorithmen, um Sie dabei zu unterstützen, ein passendes Depot zusammenzustellen. Diese Depots enthalten auch iShares ETFs. Viele dieser Anbieter setzen einen bestimmten Mindestanlagebetrag voraus. Dieser ist allerdings meist deutlich geringer als es bei einem Einstieg in eine klassische Vermögensverwaltung notwendig wäre.

Bei einem Online-Broker haben Sie die Zügel gänzlich selbst in der Hand und entscheiden selbstständig darüber, in welche Produkte Sie investieren. Viele bieten Tools und Ratgeber auf den Seiten an, um Sie bei Ihrer Auswahl zu unterstützen.

Sie möchten sich zu ETFs von iShares unabhängig beraten lassen? Sprechen Sie Ihren Anlageberater gezielt darauf an. Gemeinsam mit ihm können Sie einen ETF von iShares auswählen, der Ihr Portfolio bestmöglich ergänzt.

ETFs in 4 Schritten verstehen

Risiken

Das vorliegende Material ist nicht als verlässliche Prognose, Untersuchung oder Anlageberatung zu verstehen und ist weder eine Empfehlung noch ein Angebot für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder für eine bestimmte Strategie. Wir empfehlen nachdrücklich, dass Sie sich vor einer Finanzanlage professionell beraten lassen. Eine Finanzanlage ist typischerweise mit gewissen Risiken verbunden. Der Wert einer Anlage sowie das hieraus bezogene Einkommen können Schwankungen unterliegen und sind nicht garantiert. Es besteht die Möglichkeit, dass der Anleger nicht die gesamte investierte Summe zurückerhält. Vergangene Wertentwicklung, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung und sollten bei der Auswahl eines Produkts nicht als alleiniges Kriterium herangezogen werden. Sowohl die Höhe der Steuer als auch ihre Berechnungsgrundlage können sich in der Zukunft ändern, beide sind außerdem abhängig von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Es gibt keine Garantie dafür, dass Investitionen in Finanzmärkten einen wirksamen Schutz gegen Inflation bieten.

Anleger sollten ihre Investmententscheidungen auf Grundlage des laufenden Verkaufsprospekts, der jüngsten Jahresberichte sowie dem Dokument mit den wesentlichen Anlegerinformationen, die auf unserer Website in deutscher Sprache erhältlich sind, treffen. Die wesentlichen Anlegerinformationen zu den einzelnen Fonds finden Sie hier.

*iShares verfügt über mehr als zwanzig Jahre Erfahrung, ein weltweites Angebot von mehr als 800 börsengehandelten Indexfonds (auf Englisch: Exchange Traded Funds, ETFs) und 1,85 Billionen US-Dollar verwaltetes Vermögen. Die Fonds von iShares profitieren von der Portfolio- und Risikomanagement-Expertise des Vermögensverwalters BlackRock, der im Auftrag seiner Kunden mehr Geld verwaltet als jede andere Investmentgesellschaft (7,32 Billionen US-Dollar verwaltetes Vermögen, 30. Juni 2020).