WERTPAPIERLEIHE

DAS GANZE POTENZIAL DES PORTFOLIOS ERSCHLIEßEN

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Wertpapierleihe zu einem wichtigen Instrument an den Finanzmärkten mit wesentlichen Vorteilen für Anleger entwickelt. Bei dem seit vielen Jahren etablierten und gut regulierten Verfahren verleihen Fonds ihre Vermögenswerte (zum Beispiel Aktien oder Anleihen), um über die Leihgebühren einen zusätzlichen Ertrag zu erzielen.

Hier erklären wir, was Wertpapierleihe ist und welchen Ansatz BlackRock bei der Wertpapierleihe verfolgt.

Bitte beachten: Bei BlackRocks in Deutschland domizilierten Fonds ist keine Wertpapierleihe möglich, sondern nur bei den in Irland domizilierten Fonds.

Auf einen Blick:

  • Die Wertpapierleihe kann Fonds bei relativ geringen Risiken kosteneffektiver machen, da die Einnahmen aus den Leihgeschäften die Gesamtkosten der Fonds reduzieren.
  • Seit dem Beginn des Wertpapierleiheprogramms erwirtschaftet BlackRock positive Erträge aus der Wertpapierleihe für jeden der teilnehmenden Fonds. Dabei sollten Anleger bedenken: Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist keine Garantie für aktuelle und künftige Erträge und sollte nicht der alleinige Entscheidungsfaktor bei der Auswahl eines Produkts oder einer Anlagestrategie sein.

WIE FUNKTIONIERT DIE WERTPAPIERLEIHE?

Am Anfang steht die Anfrage eines Marktteilnehmers, der ein Wertpapier von einem Fonds ausleihen möchte. Dafür zahlt der Entleiher eine Gebühr an den Verleiher und stellt diesem eine Sicherheit zur Verfügung, die der Fonds während des gesamten Leihprozesses behält. Falls der Entleiher das Wertpapier nach Beendigung der Wertpapierleihe nicht zurückgibt, kann der Verleiher diese Sicherheit nutzen, um neue Wertpapiere zu kaufen. Dabei muss der Wert der Sicherheit den Wert des verliehenen Vermögenswertes übersteigen. Dieses Sicherheitspolster schützt den Fonds bei Kursverlusten.



1. Leihanfrage und Verabredung der Sicherheit (meist Aktien oder Staatsanleihen)
2. Übergabe der Sicherheit an die Fondsgesellschaft, danach Übergabe der Wertpapiere an den Entleiher



3. Separate Verwahrung der Sicherheit zugunsten des Fonds, aber unabhängig von den Vermögenswerten des Fonds
4. Dividenden oder Zinserträge, die für das Wertpapier während der Leihe anfallen, zahlt der Entleiher an den Fonds



5. Rückgabe des Wertpapiers durch den Entleiher an den Fonds am Ende des Leihprozesses (oder auf Verlangen der Fondsgesellschaft)
6. Rückgabe der Sicherheit
7. Über die Wertpapierleihe erwirtschaftet der Fonds zusätzliche Erträge für seine Anleger.


Grafik Funktionsweise Wertpapierleihe

WELCHE VORTEILE HAT DIE WERTPAPIERLEIHE FÜR ANLEGER?

Über die Gebühr, die der Fonds für das Verleihen der Wertpapiere erhält, kann er zusätzliche Erträge erwirtschaften. Diese Erträge variieren je nachdem, welche Wertpapiere ein Fonds hält und wie stark die Leihnachfrage ist.

Die zusätzlichen Erträge können die laufenden Kosten ausgleichen und Anlegern helfen, ihre Ziele schneller zu erreichen.

GIBT ES RISIKEN BEI DER WERTPAPIERLEIHE?

Grundsätzlich besteht das Risiko, dass der Entleiher die entliehenen Wertpapiere nicht zurückgibt. Die Fondsgesellschaft nutzt dann die vom Entleiher gestellte Sicherheit, um als Ersatz neue Wertpapiere zu kaufen.

BlackRock verfolgt bei der Wertpapierleihe einen Ansatz, der über verschiedene Prozesse sicherstellt, dass der Fonds keine Verluste erleidet.

  1. Die Risk and Quantitative Analysis Group (unabhängig vom Wertpapierleiheteam) bestimmt, ob Unternehmen als Entleiher infrage kommen, überprüft Entleiher regelmäßig und stoppt Transaktionen, wenn der Entleiher ein bestimmtes Limit erreicht hat.
  2. Sicherheiten sind stets qualitativ hochwertig und liquide.
  3. Tägliche Kontrollen überprüfen, ob der Wert der Sicherheiten höher ist als der Wert des verliehenen Wertpapiers.
  4. Als zusätzlichen Schutz gibt BlackRock allen seinen in Europa domizilierten und an der Wertpapierleihe beteiligten Fonds eine Garantie: Sollte bei Zahlungsausfall eines Entleihers die gestellte Sicherheit die Kosten zum Rückkauf eines entliehenen Wertpapiers nicht decken, gleicht BlackRock den Fehlbetrag aus. Anleger sollten dabei jedoch beachten, dass BlackRock grundsätzlich auch einem Emittentenrisiko unterliegt und der Ausgleich des Fehlbetrags damit nicht garantiert ist.

UNSER ANSATZ BEI DER WERTPAPIERLEIHE

BlackRock wickelt seine Wertpapierleihgeschäfte selbst ab, statt diese wichtige Aufgabe wie viele unserer Wettbewerber an externe Dienstleister auszulagern. Für die Wertpapierleihe haben wir eine eigene, solide Infrastruktur eingerichtet. Damit ist gewährleistet, dass jeder Aspekt der Wertpapierleihe im besten Interesse unserer Kunden und auf Basis eines umsichtigen Risikomanagements ausgeführt wird.

Quotation start

Seit Beginn des Wertpapierleiheprogramms von BlackRock im Jahr 1981 haben wir für jeden Fonds, der an der Wertpapierleihe teilgenommen hat, ein positives Ergebnis aus der Wertpapierleihe erzielt.

Quotation end
Protection shield icon

Umsichtiges Risikomanagement

Wir verfolgen einen konservativen Ansatz, der die Risiken möglichst gering hält, unterstützt von unserer firmeneigenen Risiko- und Investmentplattform Aladdin.

Icon of tech breakthrough

Firmeneigene Technologie

Unser engagiertes Team arbeitet an maßgeschneiderten Berichts-, Betriebs- und Handelssystemen, um Transparenz und betriebliche Effizienz zu gewährleisten.

Icon of magnifier

Solide Bewertung von Entleihern

Für die Wertpapierleihe kommen bei uns nur besonders kreditwürdige Entleiher infrage. Ausgewählt werden sie anhand konservativer Bonitätsstandards.

WIE VIEL DER ERLÖSE AUS DER WERTPAPIERLEIHE GEHT AN DIE FONDS UND DAMIT AN DIE ANLEGER?

In Europa domizilierte BlackRock Fonds erhalten 62,5% der Erlöse aus der Wertpapierleihe. Der Rest geht an die Tochtergesellschaft von BlackRock, die sich um das Leihgeschäft kümmert – als Vergütung und zur Abdeckung sämtlicher Betriebskosten.

Bei unterschiedlichen Fondsgesellschaften verläuft die Wertpapierleihe anders. Für Anleger kann es interessant sein, sich über die Details zu informieren und insbesondere die Höhe der Nettoerlöse zu erfragen. Manche Verleiher geben zwar an, dass sie einen hohen Anteil der Erträge an die Fonds zurückgeben, legen dabei aber die Nettoerlöse zugrunde, von denen die Kosten für die Wertpapierleihe bereits abgezogen wurden.

Anleger sollten auch bedenken, dass große Fondsgesellschaften aufgrund ihrer Größe, ihrer Expertise und ihres Informationsvorteils besonders gut aufgestellt sein könnten, um möglichst hohe Erträge aus der Wertpapierleihe zu erzielen und dabei möglichst geringe Risiken einzugehen.

Grafik Aufstellung Wertpapierleihe

WIE VIEL SEINES VERMÖGENS KANN EIN FONDS MAXIMAL VERLEIHEN?

Im Durchschnitt hatten in Europa domizilierte BlackRock Fonds, die an der Wertpapierleihe teilnehmen, 2020 etwa 10% ihres Nettoinventarwerts verliehen. Die fondsspezifischen Beleihungsgrenzen entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Fondsprospekt (Quelle: BlackRock, ungeprüfte Zahlen. 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2020).

RISIKOHINWEISE

Kapitalrisiko. Der Wert von Anlagen und die daraus erzielten Erträge können sowohl steigen als auch fallen und sind nicht garantiert. Anleger erhalten den ursprünglich angelegten Betrag möglicherweise nicht zurück.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für aktuelle oder zukünftige Ergebnisse und sollte nicht der einzige Faktor sein, der bei der Auswahl eines Produkts oder einer Strategie berücksichtigt wird.

Änderungen der Wechselkurse zwischen Währungen können dazu führen, dass der Wert von Anlagen sinkt oder steigt. Bei Fonds mit höherer Volatilität können die Schwankungen besonders ausgeprägt sein, und der Wert einer Anlage kann plötzlich und erheblich fallen. Steuersätze und die Grundlagen für die Besteuerung können sich von Zeit zu Zeit ändern.

Wichtige Informationen

Dieses Material ist lediglich zur Weitergabe an professionelle Kunden (laut Definition in den Vorschriften der britischen Finanzmarktaufsichtsbehörde oder den MiFID-Regeln) bestimmt und sollte nicht von anderen Personen als Entscheidungsgrundlage herangezogen werden.

Bis zum 31. Dezember 2020 ist der Herausgeber BlackRock Investment Management (UK) Limited, ein von der britischen Financial Conduct Authority („FCA“) zugelassenes und beaufsichtigtes Unternehmen mit Geschäftssitz 12 Throgmorton Avenue, London, EC2N 2DL, England, Tel. +44 (0)20 7743 3000. Registriert in England und Wales unter Nummer 02020394. Zu Ihrem Schutz werden Telefonanrufe üblicherweise aufgezeichnet. Eine Liste aller Aktivitäten, für die BlackRock zugelasssen ist, finden Sie auf der Website der Financial Conduct Authority.

Falls Großbritannien und die Europäische Union keine Vereinbarung abschließen, die es Unternehmen in Großbritannien erlaubt, im Europäischen Wirtschaftsraum Finanzdienstleistungen zu erbringen, ist der Herausgeber dieser Materialien ab 1. Januar 2021:

- BlackRock Investment Management (UK) Limited für alle Länder außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums bzw.

- BlackRock (Netherlands) B.V. für Länder im Europäischen Wirtschaftsraum

BlackRock (Netherlands) B.V. ist ein von der niederländischen Finanzdienstleistungsaufsicht zugelassenes und beaufsichtigtes Unternehmen mit Geschäftssitz Amstelplein 1, 1096 HA, Amsterdam, Tel: 020 – 549 5200, Tel.: +31 020 549 – 5200, Handelsregister Nr. 17068311. Zu Ihrem Schutz werden Telefonanrufe üblicherweise aufgezeichnet.

Alle hier angeführten Analysen wurden von BlackRock erstellt und können nach eigenem Ermessen verwendet werden. Die Resultate dieser Analysen werden nur bei bestimmten Gelegenheiten veröffentlicht. Die geäußerten Ansichten stellen keine Anlageberatung oder Beratung anderer Art dar und können sich ändern. Sie geben nicht unbedingt die Ansichten eines Unternehmens oder eines Teils eines Unternehmens innerhalb der BlackRock-Gruppe wieder, und es wird keinerlei Zusicherung gegeben, dass sie zutreffen.

Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt kein Angebot und keine Aufforderung an irgendjemanden dar, in BlackRock-Fonds zu investieren, und wurde nicht im Zusammenhang mit einem derartigen Angebot erstellt.

© 2021 BlackRock, Inc. Alle Rechte vorbehalten. BLACKROCK, BLACKROCK SOLUTIONS, iSHARES, BUILD ON BLACKROCK, SO WHAT DO I DO WITH MY MONEY sind Handelsmarken von BlackRock, Inc. oder ihren Niederlassungen in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.