GAR NICHT SO KRYPTISCH

Die Blockchain

Immer öfter hört man den Begriff „Blockchain“ – meistens in Zusammenhang mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen. Experten behaupten, die Blockchain würde schon bald unsere Welt revolutionieren wie keine andere Technologie zuvor. Was aber genau ist diese Blockchain? Und ist der Hype darum wirklich berechtigt?

ALLES BITCOIN ODER WAS?

Hängt schon zusammen – Dezentralisierung, Kryptowährungen und Blockchain, die als technologische Grundlage hinter dem Bitcoin steckt. Zwar ist der Bitcoin der prominenteste Anwendungsfall – die Blockchain-Technologie ist jedoch weit mehr als „nur“ die Basis von Kryptowährungen.
Eine Blockchain kann man sich vorstellen wie ein Kassenbuch, von dem sich Kopien auf tausenden Computern der Mitglieder jener Blockchain befinden. Alle Transaktionen werden in „Blöcken“ zusammengefasst, die wiederum in einer „Kette“ aneinandergereiht werden. Daher der Name „Blockchain“ (Block-Kette).

REVOLUTION IM DATENVERKEHR

Informationen, die in einer Blockchain gespeichert sind, können nicht mehr verändert werden. Die vielen Kopien auf den teilnehmenden Rechnern werden laufend aktualisiert und miteinander verglichen. Sollte jemand versuchen, die Blockchain mit einem manipulierten Datensatz zu verändern, würde das sofort auffallen und die Fälschung würde aussortiert. Anders als Informationen, die zentral auf einem Server gespeichert werden, sind Daten auf einer Blockchain also nicht manipulierbar.1

UND WOZU IST DAS GUT?

Quasi alles, was wichtig oder von Wert ist (Zahlungen, Konten, Aufträge, Produktion), kann über ein Blockchain-Netzwerk verfolgt und gehandelt werden. So können Risiken – und vor allem Kosten – gesenkt werden. Etwa bei einer Zahlung von A nach B: Bisher sind hier beide Parteien noch auf eine vertrauensvolle dritte Partei (z.B. eine Bank oder einen Zahlungsanbieter) angewiesen. Mit Hilfe der Blockchain-Technologie entfällt dieser Dritte – und auch dessen Gebühr. A und B können sich dennoch auf einen sicheren Zahlungsverkehr verlassen.

GIGANTISCHES POTENZIAL

Das Beispiel eines Zahlungsvorgangs über die Blockchain-Technologie zeigt, dass Intermediäre wie Banken künftig überflüssig werden könnten. Dasselbe gilt für Notare, die Verträge beglaubigen oder Börsen, die Aktienkäufe durchführen.
Aber auch an anderer Stelle könnte die Blockchain in der Zukunft eine entscheidende Rolle spielen – zum Beispiel bei der dezentralen Speicherung von Patientendaten, der lückenlosen Dokumentation von Lieferketten oder der Durchführung sicherer Wahlen. Besonders im Bereich des Internet of things (IoT) mit seiner explosionsartig wachsenden Vernetzung von Geräten sehen Experten unzählige Anwendungsmöglichkeiten.

ZUWACHS AN IOT-GERÄTEN ZWISCHEN 2015-2025 WELTWEIT

Grafik Internet of things (IoT)

DIE TECHNOLOGIE STECKT NOCH IN DEN KINDERSCHUHEN

Noch ist in unserer Welt nicht allzu viel zu sehen von der Blockchain-Technologie – doch das könnte sich schon bald ändern. Denn die Vergangenheit zeigt, dass neue, disruptive Technologien sich stets in rasantem Tempo durchsetzen und verbreiten. Man denke nur an Beispiele wie das Automobil, Smartphones oder das Internet, die schnell adaptiert wurden und aus unserem Alltag heute nicht mehr wegzudenken sind.
So könnten in der Zukunft beispielsweise Parkgebühren via Blockchain automatisch abgerechnet werden, sobald ein Auto in eine Parklücke fährt – oder die Stromeinspeisung einer privaten Solaranlage vergütet werden.
Einen Teil unserer Freizeit könnten wir künftig im Metaversum verbringen, einer virtuellen Welt, die ebenfalls auf der Blockchain-Technologie basiert. Viele große Unternehmen, wie etwa Facebook, dass von seinem Gründer jüngst sogar eigens in „Meta“ umbenannt wurde, sehen hier einen gigantischen Zukunftsmarkt.

MEGATREND ALS MEGACHANCE

Die Blockchain-Technologie steckt voller Möglichkeiten. Für seine Nutzer ebenso wie für Anleger. Ein Investment in eine Auswahl an Unternehmen mit hoher Affinität zur Blockchain-Techno­logie könnte sich mittel- bis langfristig auszahlen. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass auch Blockchain-Firmen zu den Tech-Giganten von morgen gehören, dürfte keine geringe sein.2

Blumenstrauss

MIT VIEL SORGFALT UND HINGABE ...

... 1 x monatlich für Sie zusammengestellt: Experteneinschätzungen zum Marktgeschehen, aktuelle Produkttrends und Neues zum Thema ETF-Sparen.
Als Willkommensgeschenk erhalten Sie ein kostenfreies, digitales Abo des Extra Magazins!

Quellen

1 Handelsblatt: Blockchain – die stille Revolution
2 Finanzen.net: Investieren in Blockchain-Technologie


Risikohinweise

Kapitalanlagerisiko. Der Wert von Anlagen und die daraus erzielten Erträge können sowohl steigen als auch fallen und sind nicht garantiert. Anleger erhalten den ursprünglich angelegten Betrag möglicherweise nicht zurück. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für aktuelle oder zukünftige Ergebnisse und sollte nicht der einzige Faktor sein, der bei der Auswahl eines Produkts oder einer Strategie berücksichtigt wird.

Änderungen der Wechselkurse zwischen Währungen können dazu führen, dass der Wert von Anlagen sinkt oder steigt. Bei Fonds mit höherer Volatilität können die Schwankungen besonders ausgeprägt sein, und der Wert einer Anlage kann plötzlich und erheblich fallen. Steuersätze und die Grundlagen für die Besteuerung können sich von Zeit zu Zeit ändern.

BlackRock hat nicht geprüft, ob sich diese Anlage für Ihre individuellen Bedürfnisse und Ihre Risikobereitschaft eignet. Die angezeigten Daten sind nur eine zusammenfassende Information. Eine Anlageentscheidung sollte auf Grundlage des jeweiligen Prospekts getroffen werden, der beim Manager erhältlich ist. Die Angaben zu den aufgeführten Produkten in diesem Dokument dienen ausschließlich Informationszwecken. Sie stellen keine Anlageberatung dar und auch kein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf der hier beschriebenen Wertpapiere. Die Weitergabe dieses Dokuments bedarf der Genehmigung der Management-Gesellschaft.

iShares Blockchain Technology UCITS ETF USD (Acc)
Kontrahentenrisiko, Kreditrisiko, Währungsrisiko, Derivatrisiko, Aktienrisiko, Ökologische, soziale und die Unternehmensführung betreffende (ESG) Risiken, Liquiditätsrisiko

Kontrahentenrisiko
Die Insolvenz von Unternehmen, die Dienstleistungen wie die Verwahrung von Vermögenswerten übernehmen oder als Gegenpartei bei Derivaten oder anderen Instrumenten handeln, kann die Anteilsklasse Verlusten aussetzen.

Kreditrisiko
Der Emittent eines vom Fonds gehaltenen Vermögensgegenstandes zahlt möglicherweise fällige Erträge nicht aus oder zahlt Kapital nicht zurück.

Währungsrisiko
Der Fonds legt in anderen Währungen an. Wechselkursänderungen wirken sich daher auf den Anlagewert aus.

Derivatrisiko
Derivate reagieren äußerst stark auf Änderungen des Vermögenswerts, der ihnen zugrunde liegt, und können die Höhe der Verluste und Gewinne steigern. Der Fondswert ist demzufolge größeren Schwankungen unterlegen. Die Auswirkungen auf den Fonds können größer sein, wenn Derivate auf umfassende oder komplexe Weise eingesetzt werden.

Aktienrisiko
Der Wert von Aktien und aktienähnlichen Papieren wird ggf. durch tägliche Kursbewegungen an den Börsen beeinträchtigt. Weitere Faktoren sind Meldungen aus Politik und Wirtschaft und  wichtige Unternehmensereignisse und -ergebnisse.

Ökologische, soziale und die Unternehmensführung betreffende (ESG) Risiken
Unternehmen, die sich mit bestimmten, nicht mit ESG-Kriterien vereinbaren Aktivitäten befassen, werden nur dann aus dem Referenzindex ausgeschlossen, wenn diese Aktivitäten die vom Indexanbieter festgelegten Schwellenwerte übersteigen. Anleger sollten deshalb vor einer Anlage in den Fonds eine eigene ethische Überprüfung der ESG-Beurteilungen im Referenzindex vornehmen. Ein solches ESG-Screening könnte den Wert der Anlagen des Fonds im Vergleich zu einem Fonds ohne einen solchen Filter mindern.

Liquiditätsrisiko
Geringere Liquidität bedeutet, dass es nicht genügend Käufer oder Verkäufer gibt, um Anlagen leicht zu verkaufen oder zu kaufen.

Rechtliche Informationen
Die irischen iShares Fonds, die in diesem Dokument erwähnt werden, sind Teilfonds der iShares plc, iShares II plc, iShares III plc, iShares IV plc, iShares V plc, iShares VI plc beziehungsweise der iShares VII plc. Diese sind offene Investmentgesellschaften mit variablem Kapital in Form eines Dachfonds mit getrennter Haftung ihrer Teilfonds aufgesetz unter dem Irischen Gesetz und autorisiert von der Aufsichtsbehörde.

Weitere Informationen über den Fonds und die Anteilsklasse, zum Beispiel Details der wichtigsten zugrunde liegenden Anlagen der Anteilsklasse und die Anteilspreise sind auf der Website von iShares unter www.ishares.com einsehbar, können aber auch telefonisch unter der Nr. +44 (0)845 357 7000 oder bei Ihrem Broker oder Finanzberater erfragt werden. Der indikative Nettoinventarwert der Anteilsklasse während des Tages wird unter http://deutsche-boerse.com und/oder http://www.reuters.com ausgewiesen. Am Sekundärmarkt gekaufte Anteile eines UCITS ETF können in der Regel nicht direkt an den UCITS ETF zurückverkauft werden. Anleger, die keine zugelassenen Marktteilnehmer sind, müssen Aktien am Sekundärmarkt über einen Intermediär (z. B. einen Wertpapiermakler) kaufen und verkaufen, wofür Gebühren und zusätzliche Steuern anfallen können. Darüber hinaus kann der Marktpreis, zu dem die Anteile am Sekundärmarkt gehandelt werden, vom Nettovermögenswert je Anteil abweichen. Deshalb müssen Anleger unter Umständen beim Kauf von Anteilen mehr zahlen als den aktuellen Nettovermögenswert je Anteil und erhalten beim Verkauf möglicherweise weniger als den aktuellen Nettovermögenswert je Anteil.

Für Anleger in Österreich
Bei diesem Dokument handelt es sich um Marketingmaterial. Die in diesem Dokument erwähnten Fonds wurden für ein öffentliches Angebot in Österreich registriert. Die Verkaufsprospekte der Gesellschaften, das Dokument mit den Wesentlichen Anlegerinformationen (Key Investor Information Document) und andere Dokumente sowie die Jahres- und Halbjahresberichte wurden in Österreich veröffentlicht und sind kostenlos bei der UniCredit Bank AG, Zweigniederlassung Wien, Julius Tandler-Platz 3, 1090 Wien, der Zahl- und Informationsstelle in Österreich, sowie auf der Website blackrock.com/at in deutscher und englischer Sprache erhältlich. Eine Anlageentscheidung darf nur auf Grundlage der Informationen erfolgen, die im Verkaufsprospekt, in den Wesentlichen Anlegerinformationen und dem letzten Halbjahresbericht bzw. ungeprüften Halbjahresabschluss und/oder dem letzten Jahresbericht bzw. geprüften Jahresabschluss der Gesellschaft enthalten sind. Die Anleger sollten die in den Wesentlichen Anlegerinformationen und im Verkaufsprospekt der Gesellschaft erläuterten fondsspezifischen Risiken lesen. Die Gesellschaften beabsichtigen, bei allen Teilfonds die Anforderungen für eine Behandlung als „Reporting Fonds“ zu erfüllen. Daher verfügen die Gesellschaften über einen steuerlichen Vertreter in Österreich, der einmal jährlich die ausschüttungsgleichen Erträge berechnet und mit der Österreichischen Kontrollbank eine elektronische Steuererklärung einreicht. Die Einhaltung dieser Anforderungen kann jedoch für die Zukunft nicht garantiert werden. Die Gesellschaften behalten sich vor, ihren Status als „Reporting Fonds“ aufzugeben und keine Steuerunterlagen einzureichen. BlackRock kann die Vermarktung jederzeit einstellen. Anleger sollten alle Merkmale des Anlageziels des Fonds verstehen, bevor sie investieren. Informationen zu Anlegerrechten und zur Einreichung von Beschwerden finden Sie unter https://www.blackrock.com/corporate/compliance/investor-right in deutscher Sprache.

Für Anleger in Deutschland
Bei diesem Dokument handelt es sich um Marketingmaterial. Der Verkaufsprospekt, das Dokument mit den Wesentlichen Anlegerinformationen (Key Investor Information Document) sowie die Jahres- und Halbjahresberichte sind kostenlos bei der Commerzbank Kaiserplatz, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland, erhältlich. Die Gesellschaften beabsichtigen, bei allen Teilfonds die Anforderungen für eine Behandlung als sogenannter „transparenter Fonds“ nach Artikel 2 und 4 des deutschen Investmentsteuergesetz (InvStG) zu erfüllen. Die Einhaltung dieser Anforderungen kann jedoch nicht garantiert werden. Die Gesellschaften behalten sich vor, ihren Status als „transparenter Fonds“ aufzugeben und die erforderlichen Veröffentlichungen nicht vorzunehmen. Eine Anlageentscheidung darf nur auf die Grundlage der Informationen gestützt werden erfolgen, die im Verkaufsprospekt, den Wesentlichen Anlegerinformationen und dem im aktuellsten letzten Halbjahresbericht und bzw. ungeprüften Halbjahresabschluss und/oder dem aktuellsten letzten Jahresbericht und bzw. geprüften Jahresabschluss der Gesellschaft enthalten sind und die auf der Website www.blackrock.com/de in deutscher und englischer Sprache erhältlich sind. Die Anleger sollten die im Dokument mit den Wesentlichen Anlegerinformationen und im Verkaufsprospekt der Gesellschaft erläuterten fondsspezifischen Risiken lesen. Bitte beachten Sie, dass sich wichtige Informationen zu iShares VII im aktuellen Verkaufsprospekt und anderen Dokumenten finden, die kostenlos bei der Zahlstelle Deutsche Bank AG, Taunusanlage 12, 60325 Frankfurt am Main, Bundesrepublik Deutschland, erhältlich sind. BlackRock kann die Vermarktung  jederzeit einstellen. Anleger sollten alle Merkmale des Anlageziels des Fonds verstehen, bevor sie investieren. Informationen zu Anlegerrechten und zur Einreichung von Beschwerden finden Sie unter https://www.blackrock.com/corporate/compliance/investor-right in deutscher Sprache.

Index-Haftungsausschlüsse
Der in diesem Dokument erwähnte ICE Index ist eine Dienstleistungsmarke von Interactive Data Pricing and Reference Data, LLC oder ihren verbundenen Unternehmen („Interactive Data“) und darf aufgrund von Lizenzverträgen von BlackRock, Inc. in Verbindung mit dem Fonds verwendet werden. Weder BlackRock, Inc. noch der Fonds wird von Interactive Data gesponsert, genehmigt, verkauft oder gefördert. Interactive Data gibt keine Zusicherungen oder Gewährleistungen in Bezug auf BlackRock, Inc. oder den Fonds oder die Fähigkeit des Fonds ab, den betreffenden Index nachzubilden. INTERACTIVE DATA GIBT KEINE AUSDRÜCKLICHEN ODER STILLSCHWEIGENDEN GEWÄHRLEISTUNGEN AB UND LEHNT HIERMIT AUSDRÜCKLICH JEDE HAFTUNG FÜR DIE MARKTTAUGLICHKEIT ODER EIGNUNG DES ICE INDEX ODER IRGENDWELCHER DARIN ENTHALTENER DATEN FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK AB. AUF KEINEN FALL TRÄGT INTERACTIVE DATA IRGENDEINE HAFTUNG FÜR BESONDERE, STRAFBARE, DIREKTE, INDIREKTE SCHÄDEN ODER FOLGESCHÄDEN (DIES BETRIFFT AUCH ENTGANGENE GEWINNE), SELBST WENN AUF DIE MÖGLICHKEIT ENTSPRECHENDER SCHADENERSATZFORDERUNGEN HINGEWIESEN WURDE.

Alle hier angeführten Analysen wurden von BlackRock erstellt und können nach eigenem Ermessen verwendet werden. Die Resultate dieser Analysen werden nur bei bestimmten Gelegenheiten veröffentlicht. Die geäußerten Ansichten stellen keine Anlageberatung oder Beratung anderer Art dar und können sich ändern. Sie geben nicht unbedingt die Ansichten eines Unternehmens oder eines Teils eines Unternehmens innerhalb der BlackRock-Gruppe wieder, und es wird keinerlei Zusicherung gegeben, dass sie zutreffen.

© 2022 BlackRock (Netherlands) B.V. Eingetragen unter Registrierungnummer 17068311. Sämtliche Rechte vorbehalten.