In Schwellenländer anlegen

Schwellenländer: dieser Sammelbegriff für eine Reihe dynamisch wachsender Staaten weckt das Anlegerinteresse. Sie stehen für wirtschaftliches Wachstum und interessante, neue Investmentchancen. 

Risiko: Schwellenländer reagieren generell anfälliger auf wirtschaftliche oder politische Störungen als Industrieländer.

Intro: In Schwellenländer anlegen

Eine kurze Einführung, Felix Herrmann, Kapitalmarktstratege

Warum Schwellenländer als Anlageregion?

Schwellenländer profitieren von der Nachfrage in den Industrienationen, vor allem als Produzenten industrieller Zwischen- und Endprodukte, Tech-Standorte oder als Rohstofflieferanten. Aber auch allein die Größe ihrer heimischen Märkte macht sie für Anleger relevant.

Icon

Jährliches BIP-Wachstum (%)

(Quelle: Trading Economics, März 2018)
Brasilien
1,2%
Russland
1,3%
Mexiko
1,3%
Südkorea
2,8%
Taiwan
3,3%
Thailand
4,9%
Indonesien
5,1%
China
6,8%
Türkei
7,4%
Indien
7,7%
Jährliches BIP-Wachstum (%)
Stand März 2018

 Chancen in Schwellenländern

Selbstverständlich sind Investments in Schwellenländern Risiken ausgesetzt, allerdings lassen sich diese Chancen für Anleger identifizieren:
Hightech ergänzt und ersetzt Rohstoffe
Der Stellenwert von Schwellländern wandelt sich. Lange war die Entwicklung der Rohstoffpreise entscheidend für die wirtschaftliche Leistung der Schwellenländer. Doch die Wirtschaften entwickeln sich: immer mehr Unternehmen aus dem Tech-Sektor oder der Internetbranche halten Einzug an den Börsen der Schwellenländer.
Politische Reformen
Inländische Reformen sind eine starke Kraft für die Rentabilität der Unternehmen aus Schwellenländern. In einigen wichtigen Länder wie China und Indien hat die Reformdynamik zugenommen und die Zeichen stehen gut, dass sich der Trend fortsetzt. Die zunehmende Sicherheit der Länder und die regionale Verankerung der Top-Titel schützen auch vor der Unsicherheit durch Strafzölle.
Kräftiges Wachstum der Weltwirtschaft
Schwellenländeranlagen sind eine wachstumsorientierte Anlageklasse mit hohem Beta zur globalen Expansion. Das heißt, dass jede Belebung des globalen Handels positive Auswirkungen auf diese Volkswirtschaften haben dürfte. Es spricht vieles dafür, dass das robuste globale Wirtschaftswachstum auch mittelfristig standhalten könnte.
Anlagen in Schwellenländern sind in der Regel mit einem höheren Anlagerisiko verbunden (als Anlagen in Industrieländern). Daher kann der Wert dieser Anlagen unvorhersehbar sein und größeren Schwankungen unterliegen.

Mehr als 40 spezifische Schwellenländer-ETFs

Investmentchancen können Anleger, die sich der Risiken bewusst sind, mit den umfangreichen ETF-Portfolios von iShares im Bereich Schwellenländer erschließen. Sie können mit iShares-ETFs Engagements in Schwellenländern nach Ihren persönlichen Vorstellungen zusammenstellen.

Breite Engagements, spezifische Themen oder persönliche Einschätzungen: iShares ETFs machen Schwellenmärkte für internationale Anleger einfach und schnell zugänglich. BlackRock bietet mehr als 40 spezifische Schwellenländer-ETFs an (August, 2018).

Featured Funds-1
Featured Funds-2
Featured Funds-3
Featured Funds-4
Featured Funds-5
Featured Funds-6

Risiken

Das vorliegende Material ist nicht als verlässliche Prognose, Untersuchung oder Anlageberatung zu verstehen und ist weder eine Empfehlung noch ein Angebot für den Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder für eine bestimmte Strategie. Wir empfehlen nachdrücklich, dass Sie sich vor einer Finanzanlage professionell beraten lassen. Eine Finanzanlage ist typischerweise mit gewissen Risiken verbunden. Der Wert einer Anlage sowie das hieraus bezogene Einkommen können Schwankungen unterliegen und sind nicht garantiert. Es besteht die Möglichkeit, dass der Anleger nicht die gesamte investierte Summe zurückerhält. Vergangene Wertentwicklung, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung und sollten bei der Auswahl eines Produkts nicht als alleiniges Kriterium herangezogen werden. Sowohl die Höhe der Steuer als auch ihre Berechnungsgrundlage können sich in der Zukunft ändern, beide sind außerdem abhängig von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers. Es gibt keine Garantie dafür, dass Investitionen in Finanzmärkten einen wirksamen Schutz gegen Inflation bieten.

Anleger sollten ihre Investmententscheidungen auf Grundlage des laufenden Verkaufsprospekts, der jüngsten Jahresberichte sowie dem Dokument mit den wesentlichen Anlegerinformationen, die auf unserer Website in deutscher Sprache erhältlich sind, treffen. Die wesentlichen Anlegerinformationen zu den einzelnen Fonds finden Sie hier.

*BlackRock ist der führende ETF-Anbieter weltweit: Mit mehr als 800 ETFs und einem weltweit in ETFs verwalteten Vermögen von mehr als 1,8 Billionen US-Dollar (BlackRock Global ETP Landscape, Stand: 30. September 2018). Keiner anderen Vermögensberatung weltweit wird mehr Geld anvertraut als BlackRock mit einem verwalteten Vermögen von insgesamt 6,44 Billionen US-Dollar (BlackRock, Stand: 30. September 2018).