FAQs ZU NACHHALTIGKEITSMERKMALEN

  • Transparenz ermöglicht Anlegern fundierte Anlageentscheidungen – davon sind wir überzeugt. Die Veröffentlichung der Nachhaltigkeitsmerkmale von Fonds ist eine Antwort auf die wachsende Nachfrage nach Informationen zu nachhaltigem Anlegen. Außerdem stellen wir damit unter Beweis, dass wir uns für die finanzielle Entwicklung unserer Kunden engagieren.

  • ESG-Investments beziehen Faktoren aus den Bereichen Umwelt (E), Soziales (S) und Unternehmensführung (G) in Anlageentscheidungen ein, mit dem Ziel, die risikobereinigten Erträge möglichst zu steigern. ESG-Kennzahlen basieren auf nicht finanziellen Informationen, die in traditionellen Analysen häufig nicht erfasst werden, die aber die langfristigen Erträge eines Portfolios beeinflussen können.

  • Der Wert des ESG-Ratings misst das Engagement von Unternehmen in Bezug auf Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) im Vergleich zu den Wettbewerbern.

  • "ESG Enhanced" ist ein Ansatz, der umstrittene Geschäftsfelder ausschließt, den maximalen ESG-Wert für den Fonds anstrebt und dabei den übergeordneten Index möglichst genau abbildet.

  • "ESG Screened" ist ein Ansatz, der Unternehmen ausschließt, die in kontroversen Geschäftsfeldern tätig sind, wie z.B. Kohleverstromung oder im Bereich ziviler Schusswaffen.

  • "SRI" steht für "Socially Responsible Investment" (deutsch: "sozial verantwortliches Investment") und ist ein Ansatz, der in jedem Sektor die Unternehmen auswählt, deren Engagement für Nachhaltigkeit besonders stark ist. 

  • Der anteilsgewichtete MSCI ESG Score wird als gewichteter Durchschnitt der ESG Scores der zugrunde liegenden Einzeltitel berechnet. Er wird auf einer Skala von 0-10 gemessen, wobei 0 und 10 die jeweils niedrigsten und höchsten Werte sind. MSCI bewertet die Basiswerte nach ihrem Engagement in 37 branchenspezifischen ESG-Risiken und ihrer Fähigkeit, diese Risiken im Vergleich zu anderen zu managen. Diese ESG-Scores auf Emittentenebene entsprechen einem ESG-Rating auf Emittentenebene.

  • Die gewichtete durchschnittliche Kohlenstoffintensität von MSCI steht für das Engagement eines Fonds in kohlenstoffintensiven Unternehmen. Die Kohlenstoffintensität eines Portfolios wird errechnet, indem die Treibhausgasemissionen (und zwar sowohl die direkt vom Unternehmen produzierten als auch die vom Unternehmen indirekt verbrauchten Emissionen) durch die Einnahmen eines Unternehmens geteilt werden und dieser Wert dann an die Portfoliogewichtung angepasst wird, um Vergleiche zwischen Fonds unterschiedlicher Größe zu ermöglichen.

  • Nachhaltige Indexprodukte bieten ein transparentes, regelbasiertes und kosteneffizientes Engagement in Unternehmen, die entweder in Bezug auf ESG-Merkmale hohe Bewertungen erzielen, auf bestimmte ESG-Themen abzielen oder direkt positive ökologische oder soziale Effekte anstreben. Teilweise schließen nachhaltige ETFs auch Unternehmen innerhalb einer bestimmten Branche aus, um die Nachhaltigkeit zu verbessern.

  • BlackRock ist der Überzeugung, dass nachhaltige Themen - von der Vertretung der Geschlechter in den Vorstandsetagen von Unternehmen bis hin zum Klimawandel - entscheidende Überlegungen im Anlageprozess sind. iShares ETFs bieten die weltweit breiteste Palette an speziellen Anlagelösungen;während BlackRock über umfassende Expertise bei der Suche nach nachhaltigen Alpha-Strategien verfügt, von Staatsverschuldung und Aktien über erneuerbare Energien in Privatbesitz bis hin zu Rohstoff- und Immobilienstrategien.

icon of person smart dress

BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN

Erhalten Sie 1x monatlich hilfreiche Artikel, Infografiken und Videos rund um die Geldanlage.